„Die tun nichts, die wollen nur spielen!“ – ja, ich auch. Am liebsten mit zarten Farben….

Deswegen habe ich mal wieder mit Stempelfarbe und dem Aquapainter gespielt. Damit sich das Papier nicht so wellt, wenn ich etwas mehr Feuchtigkeit aufbringe, nehme ich hierfür entweder Aquarellpapier – oder den wunderschönen Farbkarton Seidenglanz. Der schimmert dann auch so edel.

Für den Streifen im Hintergrund habe ich erst normales Druckerpapier quer durchgerissen und mit ablösbarem Kleber auf die Seiten des Farbkartons geklebt. Den nicht abgedeckten Streifen Seidenglanz habe ich mit dem Wassertankpinsel angefeuchtet. Anschließend habe ich meine geschlossenen (!) Stempelkissen Aquamarin und Babyblau herzhaft gedrückt. Dadurch bleibt Farbe im Deckel, die ich mit dem Aquapainter ohne große Ordnung auf dem sichtbaren Streifen verteilt habe.

Für die dunklen Punkte habe ich etwas Tinte in Marineblau mit der Spitze des Aquapainters aufgenommen und diesen kräftig über meinen Zeigefinger geklopft. So spritzt das so lustig. Je nach Abstand zur Karte, der Flüssigkeitsmenge an der Pinselspitze und dem Schwung, mit dem man den Pinsel aufschlägt, haben die Punkte unterschiedliche Größen.

Für diese Karte habe ich mit dem Stempelset Farbenfroh durchs Jahr, das es nur im August bei Stampin‘ Up gab, die Blätter in Silber embosst. Ich finde sie so klasse, weil sie so schön durcheinander fallen, nicht nur platt von vorne zu sehen sind.

Ist der Spruch nicht wunderbar?

Für die zweite Karte habe ich teilweise ehemalige Produkte von Stampin‘ Up! verwendet. Der filigrane Schmetterling ist mit einem vollflächigen aus Pergamentpapier hinterlegt. Der Spruch ist auch aus dem Set Farbenfroh durchs Jahr. Eine sehr schöne Schrift, finde ich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere