Herzlich willkommen zum Blog Hop der Stempelreise blogparade im Februar. Wir haben uns das Thema Valentinstag vorgenommen. Ich muss gestehen, dass das bisher nicht so ganz mein Ding ist. Seinen Liebsten sollte man doch häufiger sagen, was man für sie empfindet. Und anderen Leuten darf man ruhig auch öfter sagen, was man an ihnen mag, oder?

Als ich mich dann für den Blog hop hingesetzt habe, kam ich aber immer mehr auf den Geschmack. Und ich finde das Ergebnis kann sich ein wenig sehen lassen (müffel, müffel – Eigenlob stinkt). Nach einem Video von Susanna Gäbler-Pohland von Stampart habe ich die Dreiecksbox gewerkelt. Allerdings habe ich sie etwas verändert. Meine Maße stelle ich zu den Anleitungen.

Damit es nicht zu einfach wird, habe ich sowohl Karte als auch Box mit einem Schüttelfenster ausgestattet. Das ist mit den Schaumstoffklebestreifen ganz einfach: „Loch“ – hier der Kreis – ausstanzen, Klarsichtfolie dahinterkleben. Hinter die Klarsichtfolie, mit etwas Abstand zum Kreis die dicken Klebestreifen befestigen. Schüttelmaterial einfüllen und Rückseite aufkleben.

Im Gegensatz zur Videoanleitung für die Schachtel habe ich durchaus mit der kleinen big shot das Papier durchkurbeln können. Man muss nur die Ränder (Bodendreiecke) unter die Schneideplatten biegen. Wenn man das geschickt macht, sieht man das an der fertigen Schachtel nicht mehr.

Entsprechend habe ich auch die hinteren Seiten mit der Tiefenprägeform Blätter-Relief embosst. Dass die Bodendreiecke geknickt und auch etwas mitgeprägt werden, sieht man am Schluss nicht mehr, da ich diese beiden als innere Böden und den glatten Mittelboden als untersten geklebt habe. Klingt alles etwas wirr, mit dem Anleitungsvideo wird es verständlicher, hoffe ich.

Die schönen Blätter um das Schüttelfenster sind mit den Framelits Rankenrahmen hergestellt. Ich habe es lange übersehen im Katalog. Jetzt, wo ich es habe, bin ich total verliebt. Der Kreis in der Mitte ist der zweitkleinste aus Framelits Stickmuster.

Wenn man das Calypso Satinband öffnet, sieht man das wunderbare Metallicpapier aus der Sale-A-Bration. Offiziell ist es Calypso, aber es schimmert in verschiedenen Farben – ein Traum!

Die Worte sind aus den Thinlits Schön geschrieben. Die lohnen sich wirklich! 24 Stanzen sind drin – auch die Schmetterlinge und Herzen, die ich hier verwendet habe. Das Papier, aus dem ich die Worte gestanzt habe, ist das Glanzweiß, das ich mit Brushos und Isopropylalkohol eingefärbt hatte. Gibt tolle Farbakzente!

Mit der Schere bekommt man noch mehr Worte aus dem Set: das „ich“ ist ein verkürztes „dich“ und das „Du“ der Anfang vom „Danke“. J

Genug geschwärmt, jetzt geht es zu meinen Demofreundinnen:

Sandra Herzog – diesmal nicht dabei
Linde Kraus – hier bist Du gerade
Alexandra Rauf – diesmal nicht dabei
Samira Merzouk – diesmal nicht dabei

3 Comments

  1. Pingback: Stempelreise – Blogparade / Valentinstag – Stempelpanda

  2. Pingback: Stempelreise Blogparade Februar – Valentinstag | geschtempelt

  3. Pingback: Stempelreise Blogparade-Valentinstag/Valentine's Day | Handgefertigte Karten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere